Handwerk
Die Entstehung eines Schmuckstücks

„Perfektion entsteht, wenn Leidenschaft auf Erfahrung trifft“

Die Firma Leo Wittwer steht für höchste Perfektion in der Schmuckbranche und die Qualitätsansprüche sind sehr hoch. Alles wird unter einem Dach gefertigt und nur die besten Materialien werden verarbeitet

Der Entwurf

Nachdem einige manuelle Skizzen zu dem neuen Schmuckstück entstanden sind, wird der erste Entwurf von Hand gezeichnet.

Das Modell

Das Modell von dem entworfenen Schmuckstück wird in Handarbeit in Gold umgesetzt.

Glühen

Um die Schmelzfähigkeit des Goldes zu erhöhen, wird die Oberfläche des Modells geglüht.

Versäubern

Die „Gußhaut“, die beim Gießen und Glühen entsteht, wird von Hand abgetragen.

Fassen

Fassen bedeutet, dass der Diamant fest in das Metall verankert wird.

Montieren

Einzelne Komponenten des Schmuckstückes werden zusammengebaut.

Schlossbau

Der Schlossbau ist das Erstellen eines Verschlusses, der zum Öffnen und Schließen eines Colliers oder Armbandes benötigt wird.

Qualitätskontrolle

Bevor ein Schmuckstück die Manufaktur Leo Wittwer verlassen darf, wird es von Spezialisten auf verschiedene Qualitätsmerkmale überprüft.

Mehr als nur ein Siegel - ein Versprechen

„Made in Germany“ genießt weltweit höchste Anerkennung und Wertschätzung. Der Begriff gilt weltweit als Gütesiegel für Spitzenqualität, Beständigkeit und Zuverlässigkeit. Vom Design bis zu Endfertigung müssen alle Schritte in Deutschland erfolgen.